100-Jahr-Jubiläum des Sängergau Wörthersee

Unser 100-Jahr-Jubiläum, welches wir im Jahr 2020 mit einem großen Festkonzert zelebrieren wollten, konnte auf Grund der aktuellen Situation (Covid-19) noch nicht durchgeführt werden.
Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben und daher haben wir nun den 19. März 2022 als neuen Termin fixiert.
Natürlich unter der Voraussetzung, dass die Veranstaltung unter Einhaltung aller Covid-Vorschriften ordungsgemäß und zur Sicherheit aller Teilnehmer durchgeführt werden kann!

Schauen Sie also ab und zu wieder hier vorbei und verbleiben wir einstweilen in Vorfreude auf eine große gemeinsam Jubiläumsfeier!

 

 

Hier können Sie den Veranstaltungsfolder zu diesem Jubiläum auch als PDF-Dokument downloaden, ausdrucken und auch gerne an Interessierte weiterleiten!

Herzliche Gratulation zum 100-Jahr-Jubiläum!

Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser

Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser

Das Jahr 1920 hat für unser Bundesland und seine Entwicklung eine ganz besondere Bedeutung. Heuer begehen wir daher das 100-Jahr-Jubiläum der Kärntner Volksabstimmung mit einem vielfältigen Programm. Unter dem Motto „CARINTHIja 2020“ werfen wir nicht nur einen Blick in die Vergangenheit, sondern beleuchten auch unsere Gegenwart und beschäftigen uns intensiv mit der vielversprechenden Zukunft Kärntens.

Stolze 100 Jahre alt wird auch der „Sängergau Wörthersee“, der sein Jubiläum ebenfalls gebührend begeht. Im Casineum Velden kommen viele Chöre zum Festkonzert zusammen, um „Musikalische Perlen vom Wörthersee“ darzubringen. Als Landeshauptmann und Kulturreferent möchte ich allen Mitgliedschören, Sängerinnen und Sängern, Funktionärinnen und Funktionären, Freundinnen und Freunden sowie Unterstützenden des „Sängergaus Wörthersee“ herzlich danken und gratulieren. Seid bitte auch weiterhin so stimmstarke Botschafter Kärntens.

 

Mit herzlichen Grüßen,

Dr. Peter Kaiser,

Landeshauptmann von Kärnten

Bürgermeister Gernot Bürger

Bürgermeister Gernot Bürger - Gemeinde Krumpendorf am Wörthersee

In der Region Wörthersee, der (Wahl)Heimat vieler Musikerinnen und Musiker, wurde schon immer komponiert und gesungen. Von Thomas Koschat, Edwin Komauer, über Johannes Brahms, Gustav Mahler bis hin zu Hedi Preisegger – sie alle haben ihre musikalische Spur am Wörthersee hinterlassen. Die zahlreichen Chöre der Region, die vielen Sängerinnen und Sänger, erhalten dieses musikalische Erbe aufrecht. Aus dieser Liebe zur Musik ist vor nunmehr 100 Jahren der Sängergau Wörthersee entstanden. Wir in Krumpendorf sind stolz auf gleich zwei Mitgliedschöre: Den MGV Seerösl, seit über 100 Jahren aktiv, und die Singgemeinschaft Krumpendorf, ebenfalls schon vor vielen Jahrzehnten gegründet.

Als begeisterter Sänger, langjähriges Mitglied des MGV Seerösl sowie als Bürgermeister der Gemeinde Krumpendorf danke ich dem Sängergau Wörthersee für die unbezahlbaren Bemühungen zum Erhalt der Vereinstradition und zum Fortbestand unseres Kärntnerliedes, einem unserer wichtigsten Kulturgüter. Allen Sängerinnen und Sängern wünsche ich weiterhin viel Begeisterung und hoffe, dass wir unserer Freude am Singen bald wieder uneingeschränkt nachgehen können!

Bürgermeister Markus Perdacher

Bürgermeister Markus Perdacher - Gemeinde Maria Wörth

„Um den Wörthersee im Kärntnerland, schling deutscher Sang ein festes Band …..“

Unter diesem Motto will der Sängergau Wörthersee sein 100-jähriges Bestehen feiern und mit dem bevorstehenden Festkonzert „Musikalische Perlen vom Wörthersee“ den Bezug zu den Komponisten unserer Region hervorheben.

In der lebendigen Gemeinschaft des Sängergaues Wörthersee verleihen die Sängerinnen und Sänger aller 25 Chöre dem Kärntner G`miat, der Tradition, der Liebe zu Kärnten und speziell zum Wörthersee in den Liedern besonderen Ausdruck.

Wir in Maria Wörth sind stolz auf unseren MGV Reifnitz, welcher seit 99 Jahren den Sängergau begleitet - und auf unser jüngstes Kind – „Die Kärntner aus Maria Wörth“ – welches seit knapp einem Jahr Mitglied ist.

Ein herzliches Dankeschön an den Sängergau Wörthersee für die Förderung der Heimatpflege und Volksbildung.

Die Gemeinde Maria Wörth wünscht für die nächsten 100 Jahre viel Freude, Idealismus an den weiteren kulturellen Aufgaben und Aufgeschlossenheit gegenüber der Herausforderung der neuen Zeit.

Bürgermeister Herbert Gaggl

Bürgermeister Herbert Gaggl - Gemeinde Moosburg

„Wo man singt, da lass dich ruhig nieder, denn böse Menschen haben keine Lieder.“

Unsere Chöre sind ein nicht wegzudenkender Bestandteil unseres Gesellschaftslebens. Was wäre unser Ort, was wäre unsere Region – unser „Gau“, was wäre unser Land ohne den Gesang und ohne unsere Chöre? Es wäre wohl sehr traurig! Die Chöre begleiten uns von der Geburt bis zum Ableben, sie begleiten uns bei Freude, aber auch bei traurigen Ereignissen. Ich bin als Bürgermeister sehr stolz, dass es ein reges Kulturleben gibt und die Chöre unseren Ort und unsere Gesellschaft bereichern. In diesem Zusammenhang ein herzliches Dankeschön an die Funktionäre, an die Chorleiterinnen und Chorleiter, an die Sängerinnen und Sänger, die alle dazu beitragen, dass uns das Herz mit wunderbarem Gesang erfreut wird. Danke an die Ehrenamtlichkeit, sowohl in meinem Ort aber auch im Sängergau und darüber hinaus. Denn ohne dieses Ehrenamt, ohne das Mehr-tun als notwendig, wäre das Land Kärnten nicht das, was es heute ist.

Alles, alles Gute zum 100-Jahr-Jubiläum und viel Kraft für die nächsten 100 Jahre! Danke für euren Einsatz, bleibt gesund!

Bürgermeisterin Mag. Silvia Häusl-Benz

Bürgermeisterin Mag. Silvia Häusl-Benz - Gemeinde Pörtschach

Den Wörthersee aufe bin i amol gfåhrn, und hån dabei gånza dås Herzle valorn“ – sicherlich eines der schönsten Lieder unseres wunderschönen Sees, das ein fixer Bestandteil des Repertoires unserer drei Sängergruppen ist: Die Stimmen aus Kärnten. Die Singgemeinschaft Pörtschach. Der Männergesangsverein. Schöner kann man die Musik als Kunst und Muse nicht leben und spüren, als rund um den Wörthersee. Kärntner wie Gäste lieben das Gesamtkunstwerk: den See, die Leute, die Kultur und die Musik. Es ist wie ein Bild, dessen Anblick verzaubert. Es ist wie eine Melodie, die sich ins Herz abonniert. Musik ist ein Teil des Lebens und der Seele des Kärntners.

Der Sängergau besteht nun seit 100 Jahren. Nicht nur unsere Chöre sind dankbar über die Unterstützung des Sängergaus, der dafür sorgt, dass das Liedgut und somit die Kultur ihre verdiente Beachtung erhält. Auch ich als Bürgermeisterin bin froh und dankbar, dass der Sängergau seine großen Arme über all die Chöre ausbreitet und uns alle darin bestärkt, dass die Musik, die wir durch die Chöre erfahren, auch künftig bestehen muss und soll. Als Teil eines Kulturguts. Als Teil einer Gemeinschaft. Als Teil einer Gesellschaft, die sich an echter, wahrer und regionaler Musik erfreut.

Meinen herzlichsten Glückwunsch zum 100-jährigen Jubiläum!

Bürgermeister KR Valentin A. Happe

Bürgermeister KR Valentin A. Happe - Gemeinde Schiefling

Im Namen  der Marktgemeinde Schiefling am Wörthersee und als langjähriger Bürgermeister freut es mich ganz besonders, einen  Beitrag in der Jubiläumsfestschrift des Sängergau Wörthersee zu leisten.

Dieses historische Jahr 2020 ist nicht nur für den Sängergau Wörthersee ein ganz besonderes Jahr – dieses historische Jahr ist geprägt von einer großen Veranstaltungsreihe zum Thema „ CARINTHIja 2020 - 100 Jahre Kärntner Volksabstimmung“. Auch wir in Schiefling haben gemeinsam mit der slowenischen Volksgruppe ein umfangreiches Projekt ausgearbeitet. So wurden mehrsprachige Infotafeln über die Geschichte und Entwicklung unserer Gemeinde aufgestellt. Unser traditionelles Dorffest wird heuer ein grenzüberschreitendes Fest der Sprachenvielfalt und Kultur. Eingebunden in die Festivitäten sind unsere Vereine wie auch die Bildungseinrichtungen.

Unser Männergesangsverein Liederkranz Schiefling ist Mitglied des Sängergaues Wörthersee. Gegründet wurde unser Männergesangsverein bereits 1923 – und wird auch schon bald die 100 Jahr-Feier abhalten können.

In all diesen Jahrzehnten wurde der Pflege des Gesangs- und Kulturlebens in unserer Gemeinde mit viel Idealismus nachgegangen. Mit den Konzerten und Teilnahme an zahlreichen Jubiläen, Fest- und Feierlichkeiten bereichert er das kulturelle Leben in unserer Gemeinde und oft auch weit darüber hinaus.

Als Bürgermeister der MG Schiefling am Wörthersee wünsche ich dem Sängergau Wörthersee mit all ihren Mitgliedschören alles Gute und weiterhin viel Freude an Musik- und Chorgesang.

Bürgermeister Ferdinand Vouk

Bürgermeister Ferdinand Vouk - Gemeinde Velden

Velden am Wörther See hat eine lange musikalische Tradition. Nicht zuletzt ist auch der Männergesangsverein Velden - 1883 gegründet – Veldens ältester aktiver Verein und einer der Gründungsvereine des Sängergaus Wörthersee.

In Velden hinterließen der berühmte Komponist Thomas Koschat und der Kärntnerlied Sammler Hans Neckheim ihre Spuren, wodurch Velden einen besonderen Bezug zum Kärntner Liedgut hat. Vielleicht war es der Wörthersee und seine Umgebung selbst, welche diese musische Entwicklung begünstigten.

Die Gesangsvereine MGV Velden, MGV Moosburg und MGV Pörtschach sprachen das erste Mal am 8. August 1920 über eine mögliche Gründung des Sängergau Wörthersee. Beschlossen wurde diese knapp einen Monat später am 5. September in Pörtschach. Somit darf Velden ebenfalls als eine der Wiegen des Sängergaus Wörthersee bezeichnet werden, vor allem durch die Bemühungen und den Einsatz der sangesfreudigen Veldener Männer.

Der Gesang hat schon in der Vergangenheit die Menschen, insbesondere am Wörthersee miteinander verbunden und hat im Zusammenspiel zwischen Tradition und Moderne nichts von seiner Bedeutung verloren.

Ich gratuliere dem Sängergau Wörthersee zum stolzen Jubiläum, wünsche für die Zukunft ein „herzliches Glück“ auf und allen Sängerinnen und Sängern auch künftig viel Freude am gemeinsamen Gesang!

Bürgermeister Franz Zwölbar

Bürgermeister Franz Zwölbar - Gemeinde Wernberg

Kärntner Gesang ist ein Aushängeschild für jede Gemeinde, so auch für die Gemeinde Wernberg. Er spiegelt die Kärntner Seele wider und ist ein unverzichtbares Kulturgut.

Seit mittlerweile 100 Jahren bemüht sich der Sängergau Wörthersee um den Erhalt dieses Kulturgutes in unserer Region. Auch die beiden aktiven Wernberger Gesangsgruppen, der „Männergesangsverein Alpengruß Damtschach“ und das Frauenduo „Kärntner Herzklong“ sind Mitglieder im Sängergau.

Egal ob bei privaten Geburtstagsfeiern, Hochzeiten, Taufen  oder bei größeren Gemeindeveranstaltungen sind unsere Chöre und Gesangsgruppen ein wichtiger Bestandteil, und sie tragen mit ihren Darbietungen wesentlich zum Gelingen dieser Feste bei.

Gesang bildet aber auch Brücken zwischen den Menschen und den verschiedenen Kulturen.

Die Gemeinde Wernberg zählt zu den stärksten Zuwanderungsgemeinden in Kärnten. Unter den neuen Gemeindebürgerinnen- und bürgern sind auch viele „Nicht-Kärntner“ zu finden. Für sie ist der Kärntner Gesang ein wichtiges Bindeglied, um die Kärntner Mentalität, die Kärntner Melancholie und die Eigenheiten ihrer neuen Heimat kennenzulernen und zu verstehen.  

Ich bedanke mich bei den Funktionären des Sängergaus Wörthersee für ihr ehrenamtliches Engagement, besonders für die Bemühungen das Kulturgut „Kärntner Lied“ zu bewahren  und gratuliere herzlich zum 100-Jahr-Jubiläum.

Bürgermeister Guntram Perdacher

Bürgermeister Guntram Perdacher – Marktgemeinde St. Jakob im Rosental

„Bei manchen Völkern wird der Reichtum eines Menschen darin bemessen, wie viele Lieder er im Herzen trägt.“

Dieser Spruch eines unbekannten Autors ist passend zur Vielfalt des Kärntner Liedgutes. Die Musiklandschaft des Landes Kärnten, insbesondere die Mehrsprachigkeit hier bei uns im Rosental ist ein wichtiges Kulturgut. In unserer Marktgemeinde St. Jakob ist der Männergesangsverein Maria Elend, welcher im Jahre 1922 gegründet wurde, und auch „Die Rosentaler“ mit ihren mehrsprachigen Liedvorträgen ein wichtiger Bestandteil unserer kulturellen Identität und Geschichte. Beide sind Mitglieder des Sängergaus Wörthersee. Beheimatet ist bei uns auch der Chor Rož, der weit über unsere Heimatgrenzen einen guten Ruf genießt.

Wir in St. Jakob im Rosental sind sehr stolz auf unsere Kulturbotschafter – den MGV Maria Elend sowie „Die Rosentaler“, der Chor Rož und das „Trio Rožica“ – die mit ihren Auftritten und Veranstaltungen unsere Bevölkerung im schönen Kärntnerland immer aufs Neue begeistern.

Ein herzliches Dankeschön den Funktionären des Sängergaus Wörthersee für ihre aufopfernde Tätigkeit zum Wohle der Kärntner Kulturpflege.

Die Marktgemeinde St. Jakob im Rosental wünscht dem Sängergau Wörthersee zum 100-jährigen Jubiläum alles Gute und auch in der  Zukunft viele schöne Veranstaltungen für unsere Bevölkerung, damit uns das traditionelle Kärntner Liedgut  auch weiterhin erhalten bleibt.